Andreas Weber

Andreas Weber
Foto: Valentina Bosio-Raynard

 

studierte Biologie und Philosophie und promovierte bei Hartmut Böhme und Francisco Varela. Er ist als Schriftsteller und Uni-Dozent tätig und verfasst regelmäßig Beiträge für National Geographic, Die Zeit, Greenpeace Magazin, OYA und andere Medien. Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt, insbesondere ins Englische. Zu seinen jüngsten Werken zählen Lebendigkeit. Eine erotische Ökologie (2014), Enlivenment. Eine Kultur des Lebens. Versuch einer Poetik für das Anthropozän, Sein und Teilen. Eine Praxis schöpferischer Existenz und zuletzt, 2018, Indigenialität.

Siehe auch www.autor-andreas-weber.de, www.biologyofwonder.org und Wikipedia.

Kontakt: a.weber@und-institut.de