erdfest-Initiative

erdfest-Initiative

Einen Schwerpunkt unserer Arbeit bildet seit 2018 die erdfest-Initiative, ins Leben gerufen mit Unterstützung des Bundesamts für Naturschutz. erdfest handelt davon, der Erde als Boden und als Planet  endlich neu das zu schenken, woran es derzeit mangelt: Bewusstsein für eine echte Gegenseitigkeit mit ihr. Hierzu schlägt diese Initiative vor, mit dem »Erdfest« ein neues Fest im Jahreslauf zu schaffen.

An drei Tagen im Frühsommer laden Erdfeste dazu ein, unsere Existenz auf und mit der lebendigen Erde vertieft wahrzunehmen, zu bestaunen, zu feiern – woraus Inspiration für eine echte, partnerschaftliche Beziehung zur lebendigen Mitwelt erwachsen kann.

Die nächsten gemeinsamen Erdfeste finden vom 17.19. Juni 2022 statt.

Die Einladung zur Mitwirkung können Sie in zwei unterschiedlichen Varianten herunterladen: als Druckversion und als Online-Version

PDF iconPressemitteilung vom Mai 2022

Hier einige Impressionen der Erdfeste 2018 2021

 Zur Mitwirkung eingeladen sind alle, ob Organisationen oder Einzelpersonen, die Wege hin zu einer lebensfördernden Gesellschaft suchen und ebnen. 

Im Frühjahr 2019 wurde erdfest als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt im Sonderwettbewerb »Soziale Natur – Natur für alle« ausgezeichnet.

Nachdem die Erdfeste 2020 finanziell von der Cocreatio-Stiftung für Kooperation und kollektive Entwicklung unterstützt wurden, entsteht derzeit in Kooperation mit Cocreatio ein ERDFEST-Hütekreis für die Erdfeste als neues Gemeingut (Allmende).

In jüngster Zeit entwickelt erdfest sich verstärkt auch zu einem Initiativraum, in dem gemeinschaftlich, in diversen Kooperationen erkundet wird: Wie kann die lebendige Mitwelt, in der Moderne zum Ding degradiert, neu zu einem Du werden? Wie lernen wir, mit ihr zu kommunizieren? Was würde es bedeuten, die Sphären des Sozialen und des Rechts über uns Menschen hinaus auf alle Lebewesen auszuweiten? Mehr dazu unter Der Initiativraum.

www.erdfest.org

logo orange

Das neue Logo (seit 2022) lässt erkennen: erdfest unterstützt fortan verstärkt dezentrale soziale Strukturen, die auf Ko-Kreation und Selbstorganisation basieren. Denn solche »Wir-Felder« dürften essenziell dafür sein, dass die Große Transformation an gesellschaftlicher Dynamik gewinnt.

Ein Baum kann etwas mitteilen, ohne dich zuzutexten. Erdfest 2021 von Im Dialog e.V., Dortmund. Foto: Tom Laengner

Kloster Nutschau - Projekt Männerpfade: 2021 zum vierten Mal bei den Erdfesten mit dabei. Foto: Alexander Czogalla

Erdfest 2021 des Performance-Kollektivs Magical Bubbles, Berlin: auf spielerische Art Begegnungen zwischen Menschen und Nicht-Menschen inszenieren. Foto: Melika Akbari Asl