Marcello Farabegoli

Marcello Farabegoli
Foto: Sissa Micheli

Nach Abschluss seines Physik-Studium an der Universität Wien wirkte Marcello Farabegoli bei mehreren Umwelt- und Kulturorganisationen in Berlin, u.a. der Deutschen Umwelthilfe mit und war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Didaktik der Physik an der Universität Potsdam, u.a. zur Erforschung der Wechselbeziehung zwischen Physik und Ästhetik. 2005 - 2010 leitete er zudem eine Galerie für zeitgenössische japanische Kunst in Berlin. Seit 2010 in Wien ansässig, war er u.a. Mitarbeiter bei den Kunstauktionen des Dorotheums. Zur Zeit arbeitet er vorwiegend als freier Kurator und Produzent von Kunstprojekten wie etwa No more Fukushimas zur Vienne Art Week oder Domenica im Palais Metternich Wien.

Weiteres unter www.marcello-farabegoli.net.

Kontakt: m.farabegoli@und-institut.de