Hildegard Kurt

Hildegard Kurt
Foto: Andre Wagner

ist promovierte Kulturwissenschaftlerin, Autorin und Mitbegründerin des und.Instituts. Einst Pionierin in Sachen Kultur und Nachhaltigkeit, verbindet sie derzeit theoretisch wie auch in Praxisformaten das erweiterte Verständnis von Kunst  »jeder Mensch ein Künstler« (Beuys) mit dem Paradigma Lebendigkeit. Sie hält Vorträge im internationalen Kontext, führt Werkstätten durch und initiiert Kulturprojekte. Zuletzt (2017) initiierte sie mit Andreas Weber die ERDFEST-Initiative.

Ihre jüngsten größeren Publikationen sind Wachsen! Über das Geistige in der Nachhaltigkeit (2010), Leicht auftreten. Unterwegs zu einer anderen Welt (2011), Die rote Blume. Ästhetische Praxis in Zeiten des Wandels (mit Shelley Sacks, 2013), die Schrift Lebendigkeit sei! Für eine Politik des Lebens. Ein Manifest für das Anthropozän (mit Andreas Weber, 2015) und Die neue Muse. Versuch über die Zukunftsfähigkeit (2017).

Siehe auch www.hildegard-kurt.de und Wikipedia. Kontakt: h.kurt@und-institut.de